…reisevorbereitungen der anderen art…

„wir können den wind nicht ändern, aber wir kennen die segel anders setzen…“ (aristoteles)
und weil das stimmt, werde ich den anker lichten. und die segel anders setzen.
auf zu neuen ufern.
das zielt ist bekannt, doch es bleibt: eine reise ins ungewisse.
heraus aus der sicherheit und der routine.
hinein ins abenteuer.
frischer wind um die nase.
den kopf offen für neues.
hinaus auf hohe see.
nicht als spiel der wellen, wie ich hoffe.
sondern als „rider on the storm“.
Dieser Beitrag wurde unter allgemeinphilosophisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu …reisevorbereitungen der anderen art…

  1. Ingo schreibt:

    Ich rate mal: Jobwechsel. Richtig?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.