#BrillefuerBen

..ich hatte heute eine elende nacht. mehr im bett herum gewälzt als überhaupt die augen zu gehabt. aus gründen, die an dieser stelle aber nichts zur sache tun. ein gutes aber hatte mein frühes bzw. immer-noch-wachsein: ich las meine timeline.
um die uhrzeit ist außer morgengrüßen, kaffee und mimimi selten wirklich erinnerns- oder nachdenkenswertes zu finden. das war heute anders.
der @stadtneurotikr, dem ich schon seit geraumer auf twitter folge, tat mit dem hashtag #BrillefuerBen kund, dass die ersatz-ersatz-brille, die nun wohl auch schon seit 20 jahren ihren dienst tut, den geist aufgegeben hat. tesa kann wohl vorübergehend noch ein wenig halt bieten, aber „tragbar“ ist ein solcher zustand nicht. wirklich nicht. und da ben (so heißt der @stadtneurotikr) aus gründen, die ihr nachlesen oder nachfragen könnt, nicht in geld schwimmt, stellt die neuanschaffung einer brille ein alleine nicht zu bewältigendes problem dar. nicht das gestell wohlgemerkt, das gibt es ja fast geschenkt heutzutage, wenn man nicht mit der mode gehen mag.
wer selber einen „drahtesel“ auf der nase hat, weiß, wie teuer die gläser (seien sie nun aus kunststoff oder tatsächlich gläsern) sind – ich erinnere mich noch gut an meine letzte rechnung…
und wer ohne brille maulwurfsgleich die welt nur schemenhaft erkennt, dem muss ich nun nichts weiter sagen.
ihr fragt euch, warum ich das hier verblogge?
weil ich mir wünsche, dass ihr helft.
weil ich mir wünsche, dass ihr den sinn – nicht nur – von weihnachten erkennt.
weil ich mir wünsche, dass einer sich im andern findet.
weil jeder von uns eines tages in der selben situation sein könnte.
weil jeder einen grund haben kann, jemandem ein stück weihnachten zu schenken:
die tatortgucker
die fussballfans
die bayern als solche und die münchner speziell….
und natürlich auch die freunde des #catcontent
viele andere werden in weiteren kategorien ebenfalls etwas finden, um sich im blog festzulesen.
wie ihr die #BrillefuerBen am besten unterstützt, fragt ihr ihn am besten selber. und zwar hier, hier oder hier.
frohe weihnachten euch allen.
update: ich habe eure zum teil geäußerten bitten, hier eine kontonummer anzugeben, an ben weitergegeben. der ist im moment aber zu überwältigt von euren reaktionen. der geist von weihnachten sollte uns jeden tag begleiten, schaut also einfach die nächsten tage nochmal hier vorbei – oder wartet auf die dm, falls ihr den @stadtneurotikr direkt angeschrieben habt. ich glaub, das muss sich erstmal setzen…
update 2: nachdem trotz dieses und anderer aufrufe leider nicht ausreichend mittel zur verfügung standen, wurde „auf kleinem weg“ von einzelnen zusammengelegt. die herzensgute @emillota hat dies in die hand genommen – danke dafür!
Dieser Beitrag wurde unter aus gründen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu #BrillefuerBen

  1. Mira schreibt:

    was soll das denn für eine Brille sein? Habe für meine (Anpassung, Wertebestimmung, Gläser, Gestell und 1 Jahr Versicherung und hardcase) 10 Euro bezahlt. Bei Fielmann. alles top!

    • die_kurze schreibt:

      hi, darüber kann dir ben sicher auskunft geben. links auf sein blog, nach facebook und seinen twitter-account findest du im blogtext. (btw: die zehn euro hören sich toll an, aber sobald es in die hohen dioptrien geht, eine hornhautkrümmung oder gar prismen vorliegen, werden gläser ganz schnell ganz teuer.)

  2. bin wirklich gerne bereit ein paar Euro zu geben, aber ein Link zu einer Kontoverbindung etc. ohne langes Suchen und fragen wäre da Voraussetzung

  3. sarahemily schreibt:

    Ben hat -12 Dioptrien. Da ist es leider mit 10€ nicht getan. :(

  4. Pingback: Weihnachtsgeschichte in -24 Dioptrien « Ansichten aus dem Millionendorf

    • die_kurze schreibt:

      „lautstark“ waren diejenigen, die den text unters volk gebracht haben. meine relativ geringe anzahl an followern hätte das so vermutlich nicht zuwege gebracht…
      und der text selber: der entstand quasi von selbst, gleich nachdem ich von deinem unglück las, noch bevor ich aufstand, im bett sitzend. nicht korrektur gelesen.
      das herz war voll, der mund ging über. ganz einfach.
      zu erleben, was dann passierte und was du auch bestätigst, war ein wunderbares weihnachtsgeschenk.

  5. Stadtneurotiker schreibt:

    Was Du hier und auf Twitter veranstaltet hast, liebe die_kurze, habe ich noch gar nicht gewürdigt; geschweige, daß ich mich bedankt habe.
    Du warst so ziemlich die Erste, die auf Twitter auf meinen Hilferuf reagiert hat. Und das um 4 oder 5 Uhr irgendwas.
    —-
    Bei mir dreht es sich leider nicht nur um eine Brille, mit 1 oder 2 komma irgendwas Dioptrien. Die hätte ich mir selbst am Hl. Abend aus den Rippen leiern können.
    Ich habe tatsächlich zweimal -12 Dioptrien, gepaart mit Astigmatismus (hat 1990, als es noch nicht so einfach war, locker zur Ausmusterung gereicht). Es ist nix, was man mal eben für Einpaareurofünfundzeunzig bewerkstelligen kann.

    Ich gebe ungern meine Kontonummer öffentlich bekannt. Ich mache das gerne hinter den Kulissen auf Twitter (@stadtneurotikr) oder via E-Mail: ergenyl [at] gmx .net.
    Es soll sich niemand berufen oder gar gezwungen fühlen. Alleine die Nachfrage zeugt für mich von Anteilnahme, die ich zu schätzen weiß.

    Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.