…salto mortale…

…vertrauen oder leichtsinn?
…leichtsinn löst die sicherungsleinen und das fangnetz im falschen vertrauen auf sich selbst. der leichtsinn springt in den salto mortale mit einem irren lachen auf den lippen, übermut und wahnsinn in den augen lodernd. leichtsinn nimmt keine rücksicht auf andere, reißt sie vielmehr mit beim sprung in die tiefe…
…vertrauen geht kein unwägbares risiko ein, ist sich bei aller unsicherheit sicher. vertrauen liefert sich aus, fordert damit sich selbst und jedes gegenüber, das teilnehmer der aktion ist. vertrauen ist konzentriert, fokussiert. vertrauen atmet tief durch, löst netz und leine bewußt und mit bedacht. vertrauen glaubt, wo kein wissen greifbar ist.
leichtsinn ist angstfrei.
vertrauen sorgt sich.
leichtsinn springt ohne zu überlegen. landung ungewiß.
vertrauen zögert, nimmt anlauf, atmet durch und springt in die offenen arme der hoffnung.
Dieser Beitrag wurde unter allgemeinphilosophisches, aus gruenden, basics, theo?logisch! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s