ostermorgen

ostermorgen.
ich werf‘
all meine sorgen
auf ihn,
und weiß:
ich bin geborgen.
ostermorgen.
ostermorgen.
das dunkel meiner seel‘
liegt bar entblößt
vor ihm.
sein blut wäscht weiß,
ich bin erlöst.
ostermorgen.
ostermorgen.
voll hoffnung bricht
der tag heran,
auf dass uns der tod
nichts mehr
anhaben kann.
ostermorgen.
Dieser Beitrag wurde unter theo?logisch! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s