…puzzleteile oder scherbenhaufen…?

ungewollt zeit bekommen, über das leben im allgemeinen und das eigene im besonderen zu reflektieren.
sich überraschen lassen, stimmungsabhängig, wer die oberhand behält:
der optimist, der puzzleteile vor sich liegen sieht, die noch ineinandergefügt werden müssen, um ein ganzes zu ergeben.
oder der pessimist, der ein vom töpfer zerschlagenes gefäß vor augen hat, einen scherbenhaufen. zu nichts weiter nutze, als seufzend weggeworfen zu werden.
doch halt: mit ein wenig glück sind die scherben vielleicht dazu zu gebrauchen, um mit anderen zusammen zu einem mosaik gelegt zu werden?
Dieser Beitrag wurde unter allgemeinphilosophisches, aus gruenden, basics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s